Topfsets
Schnellkochtopf
Pfannen

Große Töpfe - kleine Töpfe

Neben einer guten Küche und leistungsstarken Elektrogeräten sind sie die maßgebliche Unterstützung beim Kochen und Backen: die fleißigen Küchenhelfer. Damit sind nicht die Heinzelmännchen von Köln gemeint, sondern die scharfen Messer, die beschichteten Pfannen, wärmeleitende Töpfe, vom Suppentopf, dem kleinen Topf, dem großen Topf, dem Schnellkochtopf, bis hin zu Schüsseln, Rührlöffel aus Holz, die gute Pfeffermühle und das Sieb zum Nudeln abschütten.

Welcher Topf ist für was zuständig:

Der große Suppentopf

Früher gab es in vielen Haushalten am Samstag die gute Suppe. Denn die ganze Familie war mit Arbeiten im Haus, auf dem Hof und im Garten beschäftig. Ein kräftiger Eintopf war schnell vorbereitet, gesund und machte rundum satt. Auch heute verlagern sich viele Arbeiten auf den Samstag und deshalb ist ein leckerer Eintopf eine gern gesehene Mahlzeit am Mittagstisch. Ein  Suppentopf gehört in jeden Haushalt. Er ist außerdem recht groß und praktisch für die Zubereitung größerer Mengen.

Der kleine Kochtopf

Nicht jeder lebt in einer großen Familie. Für die Zubereitung kleinerer Speisemengen ist ein kleiner Topf daher die optimale Lösung. Außerdem findet kreatives, genussvolles Kochen nicht immer in großen Mengen statt. Oft werden Beilagen in kleineren Portionen erwünscht. Hier tuen die kleinen Töpfe gute Dienste.

Der große Kochtopf

Manche Gemüsearten, wie zum Beispiel der Blumenkohl brauchen einen Kochtopf mit einem großen Volumen. Generell hängt die Wahl des Kopfes von der Menge des Kochgutes  und der Größe der Herdplatte ab. Wenn beides gut aufeinander abgestimmt ist, sparen Sie wertvolle Energie.

Der Dampfgarer

Mit dem Dampfgarer wird gesundes Kochen leicht gemacht. Denn bei dieser Garmethode bleiben die wertvollen Vitamine und Mineralstoffe erhalten, es brennt nichts an, trocknet nichts aus und das Aroma der Speisen bleibt voll und ganz erhalten. Dafür sorgt der Dampf, der durch Wärmeübertragung die Speisen schonend  und bis ins Innere gleichmäßig gart.

Die Pfanne

Sie darf natürlich in keinem Haushalt fehlen: die Pfanne. Zum Braten von Fleisch, Fisch, Pfannkuchen, Kartoffelpuffern oder Bartkartoffeln, ohne eine gute Pfanne, gelingt keine knusprige Zubereitung. Es gibt Edelstahlpfannen mit und ohne Antihaftbeschichtung und Pfannen aus Aluminium mit Antihaftbeschichtung. Edelstahlpfannen vertragen eine starke Hitze, sind daher ideal zum Anbraten, sie sind unempfindlich gegen Kratzer. Pfannen mit einer Antihaftversiegelung braten dafür schonender und sie benötigen beim Anbraten weniger Fett. Bitte achten Sie bei der Verwendung von beschichteten Pfannen auf spezielle Pfannenwender um Beschichtung nicht zu beschädigen.

Spezielle Pfannen wie der Wok oder die Crêpe-Pfanne finden Sie ebenfalls in allen Möbel Kraft Einrichtungshäusern. In unserer Haushaltswarenabteilung sind alle namhaften Marken vertreten von Berndes bis zu WMF. Achten Sie bei der Wahl Ihrer Küchenhelfer auf eine gute Qualität. Kochgeschirr und Ofen sollten gut zusammenarbeiten, so gelingen Ihnen Ihre Speisen, sie sparen Energie und freuen sich für die gelungene Mahlzeit, die garantiert von allen Seiten gelobt wird. Lassen Sie sich ausgiebig beraten und finden Sie Ihr Kochgeschirr für Ihre Küche.

Link Bad Segeberg
Link Berlin
Link Dresden
Link Taucha
Link weitere Standorte
top
© Möbel Kraft – Aktuelle Angebote bei Möbel Kraft