2-Sitzer Sofa - klein und gemütlich

Wohnzimmer ist Treffpunkt, Ort zum Relaxen und Arbeitsstätte zugleich. Das Sofa bildet dabei das zentrale Herzstück des Raums und der Wohnung. Als bequemes Gästebett oder als Platz zum Lesen muss ein Sofa bestimmte Anforderungen erfüllen. Verfügt Ihr Zuhause nur über wenig Platz, dann bietet sich ein 2-Sitzer Sofa umso mehr an. Auf dieser Couch kann man es sich allein, aber auch zu zweit gemütlich machen. Seele baumeln lassen, Beine hochlegen und ein gutes Buch lesen oder einen Film schauen. Durch die kompakte Form passt ein 2-Sitzer Sofa in jede Wohnung. Standard gibt es bei den modernen Zweisitzern nicht, da die Größe zwischen 150 bis 240 cm variiert. Auch in Form, Farbe und Material gibt es eine große Auswahl von 2-Sitzer Sofas bei Möbel Kraft.

2-Sitzer für verschiedene Wohnstile

Die kleinen 2-Sitzer Sofas sind wahre Stilwunder, die durch zahlreiche Designs zu jeder Einrichtung passen. Verschiedenste Farb-, Muster- und Materialkombinationen sind möglich.

Mögen Sie es modern, dann halten Sie sich an eine klare Formsprache mit Bezügen aus Stoff, Leder oder Kunstleder. Das Farbspektrum umfasst kühle Naturtöne wie Beige, Braun, Grau oder auch Dunkelgrün. Mit Weiß und Schwarz machen Sie ebenfalls nichts falsch.

Ein Ledersofa in Schwarz oder Braun ist absolut klassisch und bietet viel Raum für farbige Akzente. Platziert man ein einfarbiges Sofa vor einer farbigen Wand, kann das besonders schön aussehen. Dezente Wandfarbe und davor ein farbiges Sofa funktioniert ebenfalls. Wichtig ist allein der Kontrast. Mit Mustern und extravaganten Stoffen sollte sich in diesem Fall allerdings zurückgehalten werden.

Die Klassiker unter den Sofas sind die bekannten Chesterfield Sofas aus Leder oder Kunstleder. Der Bezug wird hierbei durch die charakteristischen Knöpfe zusammen geheftet. Farblich sind die Sofas meist in Braun oder Schwarz gehalten. Durch die Kombination mit antiken Möbeln kann eine schöne Salon-Atmosphäre erzeugt werden, die zum Lesen, Relaxen und Fernsehen einlädt.

Wem der dezente Einrichtungsstil zusagt, der ist beim skandinavischen Wohnstil richtig. Puristische und reduzierte Formen und Farben lassen das Wohnzimmer elegant und aufgeräumt aussehen. Durch die fehlenden Schnörkel und wenigen Details wirken skandinavische Möbel einfach und sind für viele Menschen zugänglich. Klassische Farben wie schwarz, weiß und grau bestimmen den skandinavischen Wohnstil.

Zweisitzer im romantischen Landhausstil wirken besonders wunderbar zu Holzböden und dezenten Wänden. Bei den Sofas darf es gern etwas mehr sein. Üppige Polster und Bezüge mit Blumen, Karos und anderen Mustern sind ausschlaggebend für den Landhausstil. Damit der Raum nicht überladen aussieht, sollte sich bei der restlichen Raumgestaltung etwas zurückgenommen werden.

Noch aufregender wird das Wohnzimmer mit einem 2-Sitzer Sofa im Retro-Stil gestaltet. Schlanke Beine in knalligen Farben wie Rot, Grün oder Blau sind typisch für die Sofas im 50er Jahre-Stil. Hier sollte auch wieder die restliche Einrichtung zum Sofa passen.

Stiltipps im Überblick:

  • farbige Wände: dezentes Sofa
  • dezente Wände: farbiges Sofa
  • modern durch klare Formen, Leder und Naturtöne
  • Klassisch durch Ledersofas und braune oder schwarze Chesterfield Sofas
  • Skandinavisch durch reduziertes Design und klassische Farben
  • Landhausstil durch üppige Polster und Bezüge
  • Retro-Stil durch knallige Farben und schlanke Beine

2-Sitzer Sofa – viele Funktionen und Möglichkeiten

Zweisitzer empfehlen sich besonders für kleine Singlewohnungen. Es ist wenig Platz verfügbar und es wird auch nur wenig benötigt. Je nach Modell können 2-Sitzer Sofas breit oder schmal sein. Welches Modell Sie wählen, hängt nicht nur von der Optik ab, sondern vor allem von der vorhandenen Raumsituation. Ein zu breites Sofa erschlägt den Raum und die Wohnung wirkt vollgestellt und ungemütlich.

2-Sitzer Sofas werden allerdings nicht nur in kleinen Räumen aufgestellt, sondern auch als Dekoration für größere Räume verwendet. Große, offene Eingangsbereiche können durch einen Zweisitzer gefüllt werden. Das Sofa eignet sich perfekt als Sitzmöglichkeit beim Schuhe anziehen oder als kleine Leseecke. Auch WGs hauchen Ihrer Wohnung mit einem 2-Sitzer Sofa im Gemeinschaftsraum oder der Küche Leben ein. Die Couch ist gerade groß genug, damit alle Mitbewohner Platz finden, aber immer noch klein genug, damit die Küche oder das Gemeinschaftszimmer nicht überladen wirkt.

Bleibt ein Gast doch mal länger, dann kann man den Zweisitzer mit Schlaffunktion zum bequemen Bett umbauen. Man kann entweder einen integrierten Bettkasten nutzen oder das Sofa durch einen Ziehmechanismus vergrößern. Einige Sofas verfügen auch über die Funktion, die Rückenlehne abzuklappen und so für Liegefläche zu sorgen. Bei zweisitzern mit Schlaffunktion ist es wichtig, dass die Polster weder zu hart noch zu weich sind und das Sofa vor allem breit und lang genug ist. Für ein Schlafsofa sollte im Wohnzimmer genügend Platz zum ausklappen sein. Couchtisch und Co. sollten also verstellt werden können. Wer generell etwas mehr Platz im Wohnzimmer zur Verfügung hat, der kann ein 2-Sitzer Sofa und ein 3 Sitzer Sofa zu einer gemütlichen Sitzecke kombinieren. Im 90 Grad Winkel zueinander aufgestellt bieten beide Sofas zusammen viel Platz für Gäste und die Familie.

Arm- und Rückenlehne

Armlehnen machen das Sofa noch bequemer. Sie können beim Fernsehen Ihre Arme abstützen und sich zum Lesen in die Nische zwischen Arm- und Rückenlehne kuscheln. Bei einem spontanen Schläfchen am Nachmittag fungiert die Armlehne als integriertes Kissen. Wer öfters auf dem Zweisitzer schläft, der sollte auf weiche Armlehnen achten. Liegt man nämlich die ganze Nacht ungemütlich, läuft man Gefahr am Morgen mit Nacken- und Rückenbeschwerden aufzuwachen. Nachteilig sind Armlehnen, wenn man mit mehreren Leuten auf dem Sofa sitzen möchte. Sie nehmen auf beiden Seiten Platz weg, der nicht als Sitzfläche genutzt werden kann. Ein Modell ohne Armlehnen verkraftet auch mal mehr als zwei Personen.

Die meisten modernen Sofas verfügen über eine niedrige Rückenlehne. Dadurch wirken die Sofas leicht und lassen sich einfacher im Raum umstellen. Sofas mit hoher Rückenlehne wirken häufig sehr massiv, das kann die ganze Wohnatmosphäre beeinflussen. Trotzdem bieten Sie deutlich mehr Sitzkomfort und eine gute Relaxfunktion. Gerade für ältere Menschen und Personen mit Rückenproblemen bieten sich Sofas mit hoher Rückenlehne an. Der Rücken wird optimal gestützt und man kann sich mit dem Kopf entspannt zurücklehnen. Wer sich nicht entscheiden kann, der kann sich ein 2-Sitzer Sofa mit verstellbarer Rückenlehne zulegen. Einige Modelle kann man alternativ auch mit Kopfstützen ausstatten lassen.

Beratertermin

Chesterfield vs. Futon-Sofa


Das Chesterfield Sofa ist eines der beliebtesten Sofas überhaupt. Es ist ein englisches Ledermodell, das im 19. Jahrhundert hohe Beliebtheit erntete. Um die Namensgebung wird bis heute gestritten. Entweder wurde es nach dem Earl of Chesterfield oder der gleichnamigen Stadt benannt. Man kann ein typisches Chesterfield Sofa an folgenden Merkmalen erkennen:

  • rautenförmige Falten
  • Lederknöpfe
  • gerollte Armlehnen
  • Ziernägel an der Vorderfront
  • gleiche Höhe von Arm- und Rückenlehne

Dass die Wahl des Materials auf Leder fiel war kein Zufall. Durch die rautenförmigen Falten an der Rückenlehne, die durch Lederknöpfe dort befestigt wurden, konnte verhindert werden, dass die Anzüge der englischen Herrschaften knitterten. Leder, Form und Verarbeitung tragen also wesentlich mehr als nur die schöne Optik zu einem perfekten 2-Sitzer Sofa bei.

Ein Futon-Sofa wird sehr häufig als Schlafsofa verwendet. Schlaf- und Relaxfunktion laden zum Entspannen ein. Optisch ist es dem japanischen Futon-Bett nachempfunden. Folgende Merkmale sind typisch für ein Futon-Sofa:

  • niedere, schlichte Bauweise
  • Futon-Matratze statt Polsterung
  • bodennahe Sitzhöhe

Durch die schlichte Bauweise und die bodennahe Sitzhöhe wirkt ein Futon 2-Sitzer Sofa modern und jugendlich. Die Polsterung besteht aus einer mehrschichtigen Futon-Matratze, die aus verschiedenen Naturmaterialien gefertigt wird. Dazu gehören: Baumwolle, Schurwolle, Rosshaar, Kokos oder Naturlatex. Die unterschiedlichen Materialien werden mehrfach geschichtet und dann zu einer Matratze zusammengefasst. Zu empfehlen sind Futon-Sofas besonders für Allergiker und jüngere Leute.

Link Bad Segeberg
Link Berlin
Link Dresden
Link Taucha
Link weitere Standorte
top
© Möbel Kraft – Aktuelle Angebote bei Möbel Kraft