Polsterstühle – Gemütliches Sitzen

Stühle müssen nicht nur ihrem Zweck dienen, sondern sollen auch bequem sein. Sind sie hart, fällt langes und entspanntes Sitzen häufig sehr schwer. Man rutscht permanent hin und her und kann einfach keine zufriedenstellende Sitzposition finden. Mit einem gemütlichen Polsterstuhl von Möbel Kraft gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Freischwinger, Esszimmerstuhl oder Sessel – entscheiden Sie selbst!

Polsterstühle für Ihre Wohnung

Die gepolsterten Stühle können überall in Ihrer Wohnung einen passenden Platz finden. Auch sind die unterschiedlichen Modelle sehr verschieden, sodass einige Polsterstühle genau für einen Raum designt wurden. Esszimmerstühle sind zum Beispiel ganz anders konzipiert als ein Polsterstuhl für den Bürotisch. Auch gibt es in Sachen Farbe und Material deutliche Unterschiede.

Polsterstühle für das Esszimmer

Beim Essen sind bequeme Stühle besonders wichtig. Ein ordentlicher Stuhl stützt den Rücken optimal, sodass man eine gute Haltung einnimmt. Wie viele Polsterstühle man im Esszimmer benötigt, hängt ganz von der Größe des Tisches ab. Auch spielt die Form des Stuhls eine wichtige Rolle. Polstersessel sind relativ groß und nehmen um einiges mehr Platz ein als ein normaler Esszimmerstuhl. Stühle mit Armlehnen benötigen ebenfalls mehr Platz am Esstisch. Achten Sie darauf, dass jedem Platz am Tisch etwa 50 cm zur Verfügung stehen. So sollte jeder Gast genügend Platz haben, um in Ruhe essen zu können.

Für das Esszimmer empfehlen sich gedeckte Farben wie Braun, Schwarz und Grau. Besonders Polsterstühle in Schwarz und aus Leder lassen den Essbereich modern aussehen. Aber auch in Braun und Grau wirken Lederstühle elegant. Ist Ihr Esszimmer eher dezent gehalten, dann können Sie auch zu farbigen Polstern greifen, das peppt den Raum insgesamt etwas auf.

Polsterstühle für das Wohnzimmer

Einige Polsterstühle erinnern weniger an Stühle als an Sessel. Die gepolsterten Sessel können als Ergänzung zu einer gemütlichen Sofaecke oder einer Sitzecke. Clubsessel wirken besonders elegant und sind durch die hohen Lehnen auch noch gemütlich. Im Wohnzimmer können Sie sich farblich austoben, sollten allerdings in der gleichen Farbfamilie bleiben. Zu einem Holztisch und einem gemütlichen Big Sofa bieten sich schöne Polstersessel in Braun oder Grau an. Aber auch die Essecke im Wohnzimmer kann durch Lederstühle in Schwarz hervorgehoben werden. Wollen Sie es dezenter, dann sollten Sie auf Möbel in Beige zurückgreifen. Kombiniert mit Braun oder anderen Erdtönen, wirkt das Wohnzimmer wärmer.

Freischwinger für die Küche

Freischwinger werden häufig in der Küche eingesetzt, da man auf ihnen sehr komfortabel essen kann. Die Freischwinger sind so gemütlich, weil man durch den flexiblen Fuß auf und nieder wippen kann. Beim Anlehnen gibt die Rückenlehne leicht nach und die etwas geschwungene Form passt sich perfekt der Wirbelsäule des Sitzenden an.  Achten Sie bei Freischwingern allerdings immer auf gute Qualität, wackelnde Stühle will keiner.

Polsterstühle für Ess-, Wohnzimmer und Küche finden Sie in unseren Möbelhäusern. Sie finden uns in Berlin, Bad Segeberg, Buchholz bei Hamburg, Dresden, Halle Peißen und in Taucha bei Leipzig.

Beratertermin

Mit oder ohne Armlehne

Polsterstühle gibt es mit praktischer Armlehne, aber auch ohne. Welche Variante Sie wählen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wollen Sie die Stühle als Esszimmerstühle an einem Tisch platzieren, dann hängt die Frage nach der Armlehne vor allem von der Höhe des Tisches ab. Schließlich möchte man nicht einen Meter entfernt vom Tisch speisen, sondern soweit heranrücken können, sodass man angenehm essen kann. Die Armlehne ist optimal gewählt, wenn die Höhe der Armlehne auf gleicher Höhe mit Ihrem Ellenbogen ist. Sitzen Sie gerade auf dem Stuhl und lassen Ihre Schultern hängen, dann sollten Sie Ihre Ellenbogen locker auf der Armlehne liegen. Nutzen Sie am liebsten einen gepolsterten Sessel im Wohnzimmer, dann können Sie sich durch die Armlehnen schön in den Sessel hineinkuscheln.

Haben Sie nur wenig Platz im Ess- oder Wohnzimmer, dann bieten sich Polsterstühle ohne Armlehne an. Ohne die Armlehne benötigen die Stühle weniger Platz am Tisch, sodass der ein oder andere Gast mehr am Tisch Platz finden kann. Freischwinger bieten durch ihren flexiblen Fuß besonders viel Komfort und kommen dabei ganz ohne störende Armlehnen aus.

Der richtige Stand

Ein Polsterstuhl sollte nicht nur bequem sein, sondern vor allem auch stabil. Wackelt der Stuhl, dann möchte man sich nicht auf ihn setzen und auch nicht seinen Gästen anbieten. Es gibt verschiedene Konstruktionen, damit der Polsterstuhl einen guten Stand hat. Natürlich hängt die Standfähigkeit des Stuhls auch vom Untergrund ab. Auf dicken Teppichen stehen Stühle generell weniger gut als auf einem Holzboden oder auf Fliesen. Legen Sie den Hochflorteppich also doch lieber vor die Couch statt unter die Sitzecke.

Ein Polsterstuhl mit vier Beinen verspricht ein hohes Maß an Stabilität. Auch drei Beine ermöglichen einen guten Stand. Generell kommt es aber weniger auf die Anzahl der Beine an, sondern viel mehr auf die Art und Weise wie sie verbunden werden. Viel Stabilität verspricht ein Stuhl, wenn die Beine an der Unterseite der Sitzfläche bereits miteinander verbunden sind. Freischwinger sind die Exoten unter den Polsterstühlen, da sie keinen gewöhnlichen Standfuß besitzen und es explizit erwünscht ist, dass sie etwas mitschwingen.

  • Ein Fuß aus Holz ist äußerst stabil und gibt dem Stuhl einen wohnlichen Charakter. Holz wirkt gerade im Wohnzimmer sehr gemütlich. Am besten eignen sich Buche und Eiche zur Verarbeitung zu Stühlen. Auch die anderen Möbel des Zimmers sollten in Buche oder Eiche gehalten werden. Sind alle Möbel des Zimmers einheitlich gehalten, dann ergibt sich ein stimmiges Raumkonzept.
  • Metall eignet sich ebenfalls als Material für einen Stuhl. Stuhlbeine aus Metall sehen häufig filigraner und moderner aus als Stuhlbeine aus Eiche oder Buche. Das liegt daran, dass Metall sehr stabil ist und die Beine nicht so breit ausfallen müssen, wie bei den Holzstühlen.

Polsterstühle unterscheiden sich nicht nur im Material der Stühle, sondern auch im Aussehen der Stuhlbeine. Einige sind einheitlich breit, andere werden nach unten hin spitzer. Generell gilt, dass eine größere Fläche mehr Stabilität verspricht. Allerdings sind die spitzzulaufenden Beine ebenfalls sehr standhaft.

Pflege von Polsterstühlen

Polsterstühle lassen sich je nach Material einfacher oder schwieriger pflegen. Generell gilt aber, dass der Schmutz am besten zeitnah entfernt wird. So hat der Fleck keine Möglichkeit einzutrocknen. Handeln Sie also gleich, bevor sich Haarspray, Cremes oder Essensreste hartnäckig ablagern. Um den Polsterstuhl von Staub zu befreien, sollten Sie die Stühle am besten einmal im Monat absaugen. Stühle aus Leder oder Kunstleder können zusätzlich mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Ist der Fleck doch mal länger am Stuhl haften geblieben, dann hilft Glasreiniger. Klingt merkwürdig, aber hilft. Sprühen Sie den Stuhl einfach mit etwas Glasreiniger ein und warten Sie die Einwirkzeit ab. Reiben Sie den Fleck dann behutsam mit einem Tuch oder besser noch einem Schwamm aus. Schon sieht der Stuhl wieder aus wie neu.

  • Kunstleder lässt sich sehr einfach reinigen. Achten Sie nur darauf, dass das Tuch nicht zu nass ist, da Sie sonst die feinen Nähte beschädigen könnten. Hat Ihre Lieblingsjeans auf den Stuhl abgefärbt, können Sie Feinwaschmittel zu Hilfe nehmen. Reiben Sie das Waschmittel einfach ein und lassen Sie es trocknen. Danach müssen Sie nur noch mit einem feuchten Tuch über den Stuhl gehen.
  • Verfügen Ihre Polsterstühle über einen abnehmbaren Bezug, dann können Sie den Bezug auch einfach abziehen und in der Waschmaschine oder per Hand waschen. Dies sollten Sie nicht nur bei einer Verschmutzung tun, sondern regelmäßig einmal im Monat. Oft lagert sich Schmutz in den Bezügen ab den wir mit dem bloßen Auge gar nicht wahrnehmen können.

Hochwertige Polsterstühle in Ihrer Nähe

Sind Sie noch nicht überzeugt, dann können Sie sich unsere Polsterstühle und auch andere Möbel direkt vor Ort in einem unserer Möbelhäuser anschauen. Vereinbaren Sie online einen Beratungstermin, damit wir uns bestens auf Ihre Wünsche und Vorstellungen vorbereiten können. Wählen Sie Polsterstühlen aus Leder, Stoff oder Kunstleder. Sie finden uns in:

Wir freuen uns auf Sie!

Link Bad Segeberg
Link Berlin
Link Dresden
Link Taucha
Link weitere Standorte
top
© Möbel Kraft – Aktuelle Angebote bei Möbel Kraft