Warenkorb
Küchenratgeber

Der große Küchenratgeber

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt innerhalb der eigenen vier Wände. Der Morgen startet mit einem gemütlichen Frühstück und das Abendessen wird gemeinsam mit Freunden oder der gesamten Familie am Esstisch eingenommen. Doch in einer modernen Küche wird nicht nur gekocht und gegessen, sondern auch gewohnt. In unserem großen Küchenratgeber beantworten wir Ihnen alle Fragen zum Küchenraum: Von der Küchenplanung, über Design, Küchenmöbel oder verschiedene Küchenformen bis hin zu den passenden Elektrogeräten.

Küche 15965
Küche 16071
Küche 16209
Küche 16274
Küche 16309

Rundum sicher!

Wir beraten Sie, wir beliefern Sie, wir bauen für Sie auf. Verlassen Sie sich beim Küchenkauf auf das Know How unserer fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die individuell und bedarfsorientiert beraten. So, wie ein Sternekoch es sich zur Aufgabe macht, Sie kulinarisch zu verwöhnen, so haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, für Sie die richtige Küche zu finden, in der Sie zukünftig hochzufrieden Ihre Sternegerichte kochen.

Checkliste Küchenplanung

Küchenplanung

Bei der Küchenplanung müssen viele Faktoren berücksichtigt werden, die in den ersten Überlegungen zur Einrichtung eventuell keine Rolle spielen. Damit Sie schnell und einfach Ihre Wunschküche verwirklichen, finden Sie in diesem Küchenratgeber nützliche Tipps zur Küchenplanung. So macht jeder Aufenthalt in der Küche Spaß!

Küchenplanung

Der Grundriss ist die Basis jeder Küchenplanung

Egal, ob Sie Ihre alte Küche renovieren oder komplett austauschen: ohne einen detaillierten Grundriss werden Sie schnell auf Probleme stoßen. Deswegen ist der Grundriss die Grundlage für jede Küchenplanung. Bauliche Gegebenheiten lassen sich nur selten nachträglich verändern und hindern Sie auf dem Weg zu Ihrer neuen Traumküche. Ein detaillierter Grundriss sollte folgende Elemente umfassen: Form und Größe (in Quadratmeter) des Raumes, Anschlüsse für Wasser, Strom, Abluft und Gas, Heizkörper, Fenster und Türen, bauliche Besonderheiten wie Dachschrägen, Balken oder Erker. Lassen Sie sich bei der Anfertigung der Skizze Zeit! Wer einen ausführlichen Grundriss anlegt, kann anschließend bei der Einrichtung wertvolle Zeit und viele Nerven sparen. Mit kurzen Laufwegen optimieren Sie Ihre Arbeit in der Küche und sparen sich unnötige Rennerei. Deswegen lohnt es sich Herd, Kühlschrank und Spüle im Dreieck anzuordnen. Das sogenannte Küchendreieieck bezweckt, dass die Reichweiten zwischen zentralen Küchenelementen sehr gering sind. So steht der Hobbykoch immer im Mittelpunkt des Raumes.

Küche 15962
Küche 15384
Küche 16329
Küche 16212

Ergonomie: Komfortables Arbeiten in der Küche

Die optimale Höhe für Backofen, Arbeitsplatte oder Spüle existiert nicht, sondern richtet sich direkt nach Ihrer Körpergröße. Mit der richtigen Küchenplanung werden nicht nur die Arbeitsabläufe optimiert, auch Rücken und Gelenke profitieren von der optimalen Höhe der Kochlandschaft. Fünf Ergonomie-Tipps für die Küchenplanung: 1. Planen Sie den Einbau von Elektrogeräten wie Backofen oder Herd auf Taillenhöhe. Teleskopauszüge sind eine gute Ergänzung und tragen zum sicheren Arbeiten bei. 2. Die Hauptarbeitsfläche sollte mindestens 120cm breit sein. So besitzen Sie ausreichend Platz zum Gemüse schneiden, Fleisch filetieren oder Fisch ausnehmen. 3. Nutzen Sie Vollauszüge statt Unterschränke mit Türen. So erreichen Sie Ihr Geschirr viel schneller und leichter. 4. Achten Sie beim Kauf einer Spüle auf die Lage der Abtropffläche für Links- oder Rechtshänder. 5. Bei Ober-, Unter- und Hochschränken sollte ein Kompromiss zwischen Stauraum und Ergonomie gefunden werden. Schwere Gegenstände niemals oberhalb der Höhe des Schultergelenks lagern!

Die optimale Höhe für eine Arbeitsplatte und das Kochfeld hängen direkt mit der Körpergröße zusammen. Die Faustregel: Die Arbeitshöhe sollte ca. 15 cm unter den Ellenbogen liegen, nur so können Sie beim Arbeiten richtig bequem stehen. Beim Herd dürfen es auch gerne 20 cm sein. Mithilfe von verstellbaren Sockeln kann die Höhe schnell und ganz individuell auf den Hobbykoch angepasst werden.
weiße Landhausküche ML 16209
rote Landhausküche ALNOBRIT
weiße Küche Chalet nobilia Lack
grüne Landhausküche ML 15953
Landhausküche Nobilia Castello
weiße Landhausküche ML 15814

Küchenzonen: Für die klare Struktur in der Küche


Jeder einzelne Bereich in Ihrer Küche stellt besondere Herausforderungen an die Küchenplanung. Vom Essen vorbereiten auf der Arbeitsplatte, über das Zubereiten auf dem Kochfeld, bis hin zum Abspülen. Die effektive Nutzung von Stauraum in diesen Küchenzonen, ist eine wesentliche Frage beim Planen der Küche. Lebensmittel, Kochzubehör und Putzmittel gehören in vielen Küchen zum festen Inventar. Damit eine klare Struktur zwischen Kühlschrank und Esstisch zu erkennen ist, sollte bereits früh während der Küchenplanung, der benötige Stauraum ermittelt werden. Am besten eignet sich dafür eine Übersicht, welche alle Elemente auflistet, die in der Küche nicht fehlen dürfen und regelmäßig genutzt werden. Kellerräume oder eine Speisekammer sind perfekt um selten benutzte Elemente und Küchengeräte auszulagern. So sorgen Sie für eine klare Struktur in der neuen Küche. Stauraum clever nutzen: Erstellen Sie eine Liste mit wichtigen Elementen, die in der Küche untergebracht werden müssen. Selten genutzte Elemente können in Speisekammern oder Kellerräume verstaut werden. In Ecken wird oftmals Potenzial verschenkt. Legen Sie deswegen besonderes Augenmerk darauf!

Nolte Küche Trend Lack
Nolte Küche Trend Lack
Nolte Küchen

Die 5-Zonen Regel zur optimalen Aufbewahrung von Küchenutensilien

Die 5-Zonen Regel zur optimalen Aufbewahrung von Küchenutensilien Unser Tipp: Teilen Sie bereits beim Planen der Küche den Raum in 5-Zonen auf: Bevorraten, Aufbewahren, Vorbereiten, Zubereiten, Reinigen & Entsorgen. So kann sich jeder Hobbykoch einen Überblick darüber verschaffen, welche Dinge in der Küche verstaut werden müssen. Die Anordnung der 5-Zonen erfolgt völlig frei und individuell. Denn jeder Küchennutzer besitzt andere Gewohnheiten und Arbeitsabläufe.


Bevorraten (Lebensmittel)
Aufbewahren (Utensilien)
Vorbereiten
Zubereiten & Kochen
Reinigen & Entsorgen
Reis, Nudeln, Kaffee, Tee, KonservenEssbesteck und EssgeschirrKochmesser, SchneidebrettKochtöpfe, Pfannen, Kochbesteck
Reinigungsmittel
Brot, Brötchen, Müsli, Cornflakes
Gläser, Tassen, SchüsselnVorratsdosen, KüchenmaschinenBackblech und Herdgitter
Mülltüten und Mülleimer
Gewürze, Essig, Öl, Saucen
Mikrowellengeschirr Elektro -Kleingeräte (Brotschneidemaschine)
Kuchenformen, Backpapier
Handschuhe
Gekühlte Lebensmittel (Kühlschrank)

KochbücherDunstabzugshaube
Gefrierbeutel, Alu- und Klarsichtfolie
Tiefkühlprodukte (Gefrierschrank)



Geschirrspüler

KHG Simmertopf
19.-
  • Höhe: 14 cm
  • Durchmesser: 16 cm
  • Herdarten-Eignung: Glaskeramik-Herd, Gasherd, Elektroherd, Induktionsherd
WMF Extrabräter mit Metalldeckel
129.-
  • Breite: 28,5 cm
  • Länge: 41 cm
  • Höhe: 18 cm
ELO Schnellkochtopf  Praktika XL
39.95
  • Durchmesser: 22 cm
  • Inhalt/Volumen: 6 l
  • Herdarten-Eignung: Glaskeramik-Herd, Elektroherd, Gasherd, Induktionsherd
KHG Flötenkessel 2,5 Liter weiß
19.95
  • Inhalt/Volumen: 2,5 l
  • Herdarten-Eignung: Gasherd, Elektroherd, Induktionsherd, Glaskeramik-Herd
  • Farbe / Dekor: Weiß
WMF Topfset 4-teilig  Brillant
129.-
  • Herdarten-Eignung: Glaskeramik-Herd, Gasherd, Elektroherd
  • Anzahl / Teile: 4 Stück
  • Antihaftbeschichtung: Nein
KHG Pfannenset 2-teilig rosé KHG Pfannenset 2-teilig rosé
29.95
  • Herdarten-Eignung: Elektroherd, Glaskeramik-Herd, Induktionsherd, Gasherd
  • Anzahl / Teile: 2 Stück
  • Antihaftbeschichtung: Ja

Stauraum in der Küche clever nutzen

Die Herausforderung bei der Küchenplanung liegt darin, Stauraum optimal zu nutzen. Wer viel kocht, benötigt auch Platz in der Küche. Angesichts verschiedener Küchengeräte, Geschirr und Lebensmittel, stehen viele Hobbyköche allerdings schnell vor einem Platzproblem. Intelligente Schranksysteme helfen dabei den vorhandenen Platz clever zu verwenden. Küchenhersteller haben dieses Dilemma erkannt und präsentierten in den zurückliegenden Jahren kluge Systeme, welche die Stauraum-Problematik lösen. Auch hier gilt: Verschaffen Sie sich einen Überblick! Töpfe, Schüsseln und spezielles Geschirr sind oftmals unregelmäßig groß und benötigen viel Stauraum. Folgende Elemente helfen bei dieser Problematik: Trennsysteme, Tellerhalter, Besteckkasten. Auch Auszüge, Schubladen und Fachböden können bereits in einem frühen Stadium der Küchenplanung berücksichtigt werden. Einbau-Elemente für die Küche sind inzwischen genormt, so passen auch Modelle unterschiedlicher Hersteller zusammen. Spezielle Schränke sind dafür vorgesehen, tote Ecken und schmale Nischen auszufüllen. Mit klugen Auszugssystemen bringen Sie auch die sperrigsten Gegenstände dort unter. Deckenhohe Schränke nehmen prima Backformen auf, während auch die Innenseiten der Tür mit Küchenhelfern bestickt werden kann.

Ein Geheimtipp: Apothekerschränke werden auch in Küchen immer beliebter! Dort können Kleinigkeiten, wie Gewürze oder Backutensilien griffbereit gelagert werden. Durch die geringe Breite von Apothekerschränken füllen Sie so auch die kleinsten Ecken sinnvoll aus. So behalten Sie jederzeit die Übersicht und Struktur in Ihrer neuen Traumküche!

Modulküchen und Einbauküchen

So unterschiedlich die Bedürfnisse der Menschen an eine Küche sind, so verschieden sind auch die Küchenmodelle. Hier werden die Vorteile einer Modulküche der einer Einbauküche gegenüber gestellt.

Modulküche Nolte Nova Brilliant
Modulküche Nolte Manhattan

Die wandelbare Modulküche

Modulküchen bestehen aus einzelnen Schrankelementen, die frei und voneinander unabhängig aufgestellt werden können. Es sind Schubladenschränke, Schränke mit Türen sowie Module für den Einbau von E-Geräten und Spüle, mobile Servier- oder Arbeitswagen sowie Wandschränke und – Regale erhältlich. Sie können dadurch Ihre neue Küche ganz nach Belieben und Ihren Bedürfnissen gestalten und auch nachträglich durch weitere Module ergänzen.

Die Vorteile von Modulküchen auf einen Blick:

- sind für kleine als auch große Küchenräume geeignet
- sind flexibel und frei aufstellbar, da auch die Seitenteile im Schrankdesign gestaltet sind
- bieten genau den Stauraum, den Sie brauchen
- zieht problemlos mit um und lässt sich einfach neu kombinieren und so dem neuen Raum anpassen

Geeignet ist die Modulküche für jeden, der flexibel ist und bleiben möchte. Ob Sie nun aus bestimmten Gründen öfters umziehen oder einfach gerne Ihre Wohnräume umgestalten. Mit einer mobilen Küche bleiben Ihnen viele Möglichkeiten offen. Beim Design haben Sie bei der Modulküche die gleiche große Auswahl wie bei anderen Küchenmodellen auch.

Die Planung einer Modulküche

Bei der Planung einer Modulküche können Sie die Schrankelemente direkt nach dem vorhandenen Platz und den Einsatzzweck auswählen. Am besten beginnen Sie zunächst mit allen Schränken für die Küchengeräte, da Herd und Spüle durch ihre Anschlussmöglichkeiten auf einen Standort begrenzt sind. Danach können Sie alle weiteren Module und Wandschränke für Geschirr, Töpfe, Kochutensilien und Vorräte einplanen. Ein besonderer Vorteil einer Modulküche ist auch, dass Sie nicht gleich alle Module sofort kaufen müssen, sondern Ihre individuelle Küche jederzeit nach Bedarf und Budget erweitern können.

Einbauchküche ML 15676
Einbauküche ML 15016
Einbauküche ML 15-7-150323

Die komfortable Einbauküche

Durch die individuelle Planung am Küchenraum und an den persönlichen Ansprüchen passt sich die Einbauküche in jeder Weise optimal an. Einbauküchen sind als kompakte Küchenzeilen, in L-Form und in U-Form erhältlich. Sie haben dadurch die Möglichkeit, jeglichen Wandplatz in Ihrem Küchenraum voll auszunutzen. Eine Einbauküche besteht im Wesentlichen aus Korpus, Fronten und eine Arbeitsplatte.

Die Vorteile einer Einbauküche:

  • maßgenaue Anpassung an den Küchenraum
  • praktische Ausnutzung von Ecken
  • bietet die Möglichkeit Extras - wie eine Esstheke und Abschlussregale - einzuplanen
  • Berücksichtigung einer rückenschonenden Arbeitshöhe, die mittels verstellbare Standfüße ermöglicht wird
  • ergonomische und ökonomische Anordnung der E-Geräte und Schrankelemente
  • große Auswahl an Schrankeinrichtungen wie Abfalleimerhalterungen, ausziehbare Körbe, Handtuchauszug, Gewürzbord und Besteckeinsätze.

Die Planung einer Einbauküche

Da bei der Planung einer Einbauküche einige Aspekte berücksichtigt werden müssen, wie beispielsweise genaue Ausmessung des Raumes, Berücksichtigung der festen Installationen für Wasser und Starkstrom, welche Schrankelemente wo platziert werden oder in welcher Höhe die Wandschränke gehängt werden, st es ratsam, einen Küchenprofi für die Beratung und Planung einzubeziehen. Geschulte Küchenberater haben zudem das Know How und Fachwissen in den Bereichen Ergonomie, Funktionalität und Wohnkomfort und können Ihnen gleichzeitig praktische und wertvolle Tipps für Ihre neue Küche mitgeben.


ModulküchenEinbauküche
flexibel aufstellbarfest installiert
jederzeit erweiterbarErweiterungen möglich, jedoch nur mit Änderungen oder Erneuerung der Arbeitsplatte
Macht jeden Umzug ohne großen Abbau mit und lässt sich Module, die nicht mehr benötigt werden, lassen sich anderweitig Bei Umzug muss die ganze Einbauküche zerlegt und an den neuen Küchenraum angepasst werden.
Module, die nicht mehr benötigt werden, lassen sich anderweitig nutzenIst eine kompakte Einheit, die jede Ecke und jeden Winkel in nutzbare Schrankfläche umwandelt.
Problemlose Planung maßgenaue Planung nötig
 Barhocker verstellbar Eichenholz
55.-
  • Höhe: 76,5 cm
  • Durchmesser: 42 cm
  • Farbe / Dekor: Gestell Eiche massiv, Absetzung Metall weiß lackiert
Love it Barhocker  Metropolis
79.-
  • Breite: 40 cm
  • Höhe: 70 cm
  • Tiefe: 40 cm
 Barhocker
65.-
Weitere Farben
  • Breite: 37 cm
  • Länge: 45 cm
  • Höhe: 75 cm
     Barhocker verstellbar schwarz  Barhocker verstellbar schwarz
    39.-
    Weitere Farben
    • Breite: 55 cm
    • Höhe: 81 cm
    • Tiefe: 49 cm
       Tresenstuhl
      85.-
      Weitere Farben
      • Breite: 41 cm
      • Höhe: 98,5 cm
      • Tiefe: 57 cm
        uno Barhocker Metall verchromt Kunstleder aschgrau,  Harvey
        79.-
        Weitere Farben
        • Funktion: mit Höhenverstellung
        • Farbe der Sitzfläche: aschgrau
        • Material-Art Sitz: Kunstleder

          Küchenkonzepte für jede Lebenssituation

          Die Ansprüche und Wünsche an eine Traumküche hängen maßgeblich von der Lebenssituation ab. Während junge Menschen häufig gut mit einer kleinen Singleküche zurechtkommen, benötigen Familien große wohnliche Familienküchen, die viel Stauraum bieten. Menschen im besten Alter hingegen wünschen sich eher den Komfort und die Ergonomie einer Seniorenküche.

          kleine Küche ML 16300
          Kleine Küche grau Pino 100
          kleine Küche Pino 100
          Kleine Küche Pino 100 grau

          Die Singleküche – klein und kompakt

          Singleküchen passen in jede Küchennische. Sie sind ideal für kleine Wohnungen oder Apartments und für Menschen geeignet, die nur gelegentlich kochen. Trotz der geringen Maße ist eine Singleküche mit allen wichtigen E-Geräten wie Herd, Kühlschrank, Spüle und Schränken ausgestattet. Die Küchengeräte fallen in der Regel etwas kleiner aus, als bei einer herkömmlichen Einbauküche. Schmale Geschirrspüler von 45 cm Breite, 30 cm breite Kochfelder mit zwei Platten und schmale Schränke sind die platzsparenden Vorteile einer Miniküche. Beim Kauf ist es ratsam darauf zu achten, dass die sechs wesentlichen Arbeitszonen vorhanden und gut angeordnet sind. Diese sind:

          • Vorbereitungen der Nahrungsmittel: Ist genügend Arbeitsfläche vorhanden?
          • Kochen und Backen: Werden Herd und Backofen den Ansprüchen gerecht?
          • Kühlen: Ist der Kühlschrank groß genug und enthält dieser ein Gefrierfach?
          • Spülen: Reicht der schmale Geschirrspüler aus oder brauchen Sie gar keinen? Ist die Spüle gut und praktisch integriert?
          • Aufbewahren: Reicht der Schrankplatz für Geschirr, Besteck, Töpfe, Küchenutensilien und einige Vorräte aus?
          • Entsorgen: Ist ein Abfallsystem in der Singleküche integriert oder bevorzugen Sie eher einen freistehenden Mülleimer?
          Wohnküche Nobilia Laser Riva
          Wohnküche Nolte Nova Lack
          Wohnküche Nobilia Focus

          Die Familienküche – viel Platz, nicht nur fürs Kochen

          Kochen, Hausaufgaben machen, Malen und Basteln, den Familienrat einberufen oder Freunde zum Kaffee einladen – eine Familienküche ist mehr als ein Raum, indem gekocht und gegessen wird. Dennoch muss die Familienküche vor allem eins haben – viel Platz für alles. Darauf sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Familienküche achten: große E-Geräte (Herd, Backofen, Kühlschrank, Gefrierschrank, Geschirrspüler), viel Schrankplatz für die Küchenausstattung und Lebensmittelvorräte, ausreichend Arbeitsfläche für die Zubereitung der Lebensmittel, ergonomische Arbeitshöhe, praktische Anordnung der Schränke, funktionelle Schrankeinrichtung, pflegeleichte Oberflächen.

          Ideale Familienküchen

          Einbauküchen sind die idealen Familienküchen, da mit diesen jede Ecke und Nische sinnvoll genutzt werden kann. Selbst in schmalsten Nischen passen immer noch Regalsysteme, die Platz für Getränkeflaschen oder ähnliches bieten. Je nach Küchenraumgröße, können Sie zwischen einzeilige Küchenblöcke oder Einbauküchen in L- oder U-Form wählen. Wichtig ist, dass auch noch genug Platz für den Esstisch bleibt und dieser verkehrsgünstig aufgestellt wird. Bei der optimalen Planung Ihrer Familienküche können Sie die Hilfe eines Küchenberaters in Ihrem Küchenstudios in Anspruch nehmen. So stellen Sie sicher, dass an alles gedacht wird und die neue Küche maßgenau in Ihren Küchenraum passt.

          Nobilia Küchen
          Alno Küchen
          Nolte Küchen
          Pino Küchen
          Smart Küchen
          Alle Marken Küchen

          Best-Ager-Küchen – Die durchdachten Seniorenküchen

          Im besten Alter verändern sich die Ansprüche an eine Küche. Kurze Arbeitswege, erhöht eingebaute Geräte, ausziehbare Körbe in Unterschränken und Hängeschränke mit herunterklappbaren Einsätzen erleichtern Senioren den Arbeitsalltag in der Küche enorm. Wenn die Mobilität eingeschränkt und das Stehen beim Kochen anstrengend ist, kann eine unterfahrbare Arbeitsfläche zusätzlich praktisch sein. Achten Sie bei der Wahl Ihrer Best-Ager-Küche auf folgende Eigenschaften: Sind die wichtigen Küchengeräte ohne Bücken zu bedienen? Haben Unterschränke einen Auszug? Sind die Hängeschränke nicht höher als 1,40 cm (Unterkante) angebracht, damit diese ohne Tritt erreicht werden können? Ist mindestens eine unterfahrbare Arbeitsfläche vorhanden, die mit einem Stuhl oder Rollstuhl genutzt werden kann? Sind die Küchenelemente so angeordnet, dass kurze Arbeitswege möglich sind? Selbstverständlich sollten auch individuelle Besonderheiten beim Kauf einer Seniorenküche mit berücksichtigt werden. Beispielsweise - wenn Sie einen Rollstuhl oder Rollator benötigen - ist es empfehlenswert unterfahrbare Spülbecken und Kochstellen einzuplanen und die Küche barrierefrei zu gestalten.

          Wohnküche Oster Forma
          Wohnküche rot ALNOBRIT
          Wohnküche Westerburg
          Wohnküche ALNOVERA

          Die verschiedenen Küchenformen

          Jeder Raum ist unterschiedlich und nicht alle Küchenformen können optimal in den Raum integriert werden. Während für kleinere Küchen eher die einzelne oder auch zweizeilige Küche ideal ist, eignen sich für mittelgroße Räume die L- oder U-Küchen. Für besonders große Räume sind die Luxusausführungen, wie die G-Küchen und Inselküchen genannt werden, perfekt.

          Küchenformen kurz erklärt

          Ist eine neue Küche notwendig, hat man viele Fragen und muss sich Gedanken darüber machen, welche Küchenformen in den Raum passen, welche Vor- und Nachteile die eine oder andere Küche hat und wie die Küche aufgeteilt werden soll. Insgesamt gibt es 6 verschiedenen Küchenformen, die teilweise auch miteinander kombiniert werden können. So kann beispielsweise, bei entsprechender Raumgröße, auch eine U-Küche mit Insel ausgestattet werden. Für welche Küche man sich im Endeffekt entscheidet hängt von einigen Faktoren ab. Dazu gehören natürlich in erster Linie die Vorstellungen, die man von der neuen Küche hat. Aber auch die Raumgröße und die Lebensgewohnheiten sind ein maßgeblicher Faktor, um die Küche so zu gestalten, dass der Platz optimal genutzt wird. Um Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Küchenformen zu geben, finden Sie hier eine kleine Aufstellung.

          Küchenzeile weiß Pino 100
          Küchenzeile gelb Pino 100
          Küchenzeile grün Pino 100
          Küchenzeile Miniküche Pino 100 gelb

          Die einzelne Küchenzeile

          Die einzelne Küchenzeile eignet sich für Räume, die nur eine Stellwand vorweisen können. Sie ist meist die klassische Lösung für Singles, die viel Stauraum bieten kann, selbst wenn der Raum noch so klein ist. Werden tiefe Hochschränke eingesetzt, ist es möglich zusätzlich etwa 30 Prozent mehr Stauraum zu erhalten. Außerdem können Herd und Spülbecken mit den passenden Aufsätzen ebenfalls als Arbeitsfläche genutzt werden.


          Vorteile:
          Nachteile:
          perfekt für kleiner Räume
          kaum Stauraum
          ideal für Singlehaushalte
          sehr wenig Arbeitsfläche
          Alternative für kleines Budget


          Küchenblock ML 15904
          Küchenblock Pino 270
          Küchenblock Pino 475

          Die zweizeilige Küche

          Für Küchen ab 8 qm, sind zweizeilige Küchen optimal. Bei der zweizeiligen Küche werden zwei durchgehende Küchenzeilen an den gegenüberliegenden Wänden gestellt. Dabei sollte zwischen den Schrankeinheiten mindestens ein Abstand von 1,20 Meter sein, damit die Schränke problemlos geöffnet werden können, damit Sie ohne "anzuecken" arbeiten können. Die Küchenform der zweizeiligen Küche sollte immer so konzipiert sein, dass sie in Funktionseinheiten unterteilt ist, um überflüssige Wege zu vermeiden. Was heißt, dass Herd und großzügiger Arbeitsbereich auf einer Seite der Küche zu finden sind. Spüle, Kühlschrank und ein kleinerer Arbeitsbereich, wie auch Kaffeemaschine und Toaster sollten auf der anderen Seite dieser Küchenform untergebracht sein.


          Vorteile:
          Nachteile:
          geeignet für kleine Küchen ab 8 qm
          ungeeignet für schmale Küche
          optimal für rechteckige Räume
          schlechte Möglichkeit für Integration eines Essplatzes
          Ecken können sehr gut genutzt werden

          viel Arbeitsfläche und Platz


          rote Küchen
          graue Küchen
          blaue Küchen
          weisse Küchen
          schwarze Küchen
          gelbe Küchen

          Die L- oder Eckküchen

          Diese Küchenformen eignen sich vor allem für rechteckige Räume, in die keine zweizeiligen Küchen passen, da die Räume zu schmal sind. L- oder auch Eck- und Winkelküchen genannt sind sehr platzsparende Lösungen, da sie tote Ecken, mit dem entsprechenden Schranksystem, perfekt ausfüllen können und so weiteren Stauraum bieten. Wird die L-Küche in einen offenen Raum eingebaut, ist es möglich, diese mit einem Tresen zum Essbereich abzugrenzen. L-Küchen sind aber auch für kleinere Räume ideal, die lang und schmal sind, um den Platz optimal nutzen zu können.


          Vorteile:
          Nachteile:
          sehr viel Stauraum
          Ecken können nicht immer genutzt werden
          keine weiten Wege
          kaum Arbeitsfläche
          Essplätze können gut integriert werden
           nicht so viel Stauraum
          perfekt für offene Küchen geeignet


          L-Küche ML 15644
          L-Küche Nobilia Flash
          L-Küche Nobilia Laser

          Die U-Küchen

          Die Küchenformen der U-Küchen nutzen den Raum perfekt und bieten große Arbeits- und Abstellflächen. Dabei sollten Sie allerdings auf zu viele Hochschränke verzichten, da diese sonst "erschlagend" wirken könnten. Idealerweise werden Hochschränke nur an einer Seite angebracht oder in den Ecken, damit so ein stimmiges Bild entsteht. U-Küchen sollten einen Mindestabstand von 1,20 Meter zwischen den gegenüberliegenden Unterschränken aufweisen, um die Schranktüren problemlos öffnen zu können.


          Vorteile:
          Nachteile:
          sehr viel Stauraum
          Hochschränke können erschlagend wirken
          sehr viel Arbeitsfläche
          Essecken können kaum integriert werden
          keine weiten Wege
          nicht für schmale Küchen geeignet
          die Stellfläche kann optimal genutzt werden


          Die G-Küche

          G-Küchen können nur in einen Raum integriert werden, der mindestens 12 qm vorweisen kann, da diese Küchenform sehr viel Platz benötigt. Sie ist ideal für Familien und bietet jede Menge Stauraum. Außerdem kann ein Tresen in die G-Küche integriert werden, der gleichzeitig als Essbereich dient. G-Küchen können aber auch als Raumteiler dienen und so die Küche vom Essbereich trennen.


          Vorteile:
          Nachteile:

          Essplatz lässt sich sehr gut integrieren
          nur bei sehr großen Räumen möglich ab 12 qm
          sehr viel Stauraum und Abstellfläche
          als Wohnküche sollte immer aufgeräumt und sauber sein
           perfekt als Wohnküche geeignet

          ideal für Familien


          Küche ML 16071
          Für Sie zusammengefasst
          Zahlarten im Online-Shop