Filter
Hauck Hochstuhl   Sit`n Relax
127.-
  • Maximale Sitzhöhe bis: 64 cm
  • Art der Höhenverstellung: 7-fach
  • Esstablett: ja-inklusive

Treppenhochstuhl, Kombihochstuhl oder Klapphochstuhl

Kinder werden schnell größer. Gut, wenn der Hochstuhl mitwächst und die Sitzhöhe des Stuhles optimal der Körpergröße des Kindes angepasst werden kann. Ob Sie sich für einen Treppenhochstuhl oder einen Kombihochstuhl entscheiden, hängt davon ab, welchen Anspruch Sie an dieses Möbelstück haben.

Treppenhochstuhl – der Flexible

Der Treppenhochstuhl bietet ein Fußbrett und ein Sitzbrett. Beide lassen sich flexibel in unterschiedlichen Höhen anbringen und können an die Körpergröße Ihres Kindes angepasst werden. Es gibt Treppenhochstühle mit Tischplatte und ohne Tischplatte. Der Hochstuhl ohne Tischplatte lässt sich ganz nah an den Tisch heranrücken, so dass das Kind richtig in die Tischsituation integriert ist.

Ein Schrittgurt und der Frontbügel sichern Ihr lebhaftes Baby, während es in dem Hochstuhl sitzt. Bei älteren Kindern können Sie den Sitzgurt herausziehen und den Frontbügel entfernen. Mit abgenommener Tischplatte oder mit abgenommenen Sicherheitsbügel hat Ihr Kind nun die Freiheit seinen Sitzplatz selbstständig zu ersteigen und zu verlassen.

Fazit: Der Treppenhochstuhl ist eine sehr stabile Sitzgelegenheit für Ihr Kind, individuell auf die Körpergröße einstellbar und kann weit über das Kindergartenalter hinaus genutzt werden.

Kombihochstuhl – die Stuhl-Tisch-Kombination

Ein Verwandlungskünstler, das ist der stabile Kombihochstuhl. Er besteht aus zwei Einzelteilen: dem Tisch und einem Stuhl. Er ist so konstruiert, dass Tisch und Stuhl ineinander gesteckt werden können, es entsteht ein stabiler Hochstuhl mit Essbrett für das Kinder-Essgeschirr. Ein Schrittgurt sorgt für mehr Sicherheit und verhindert das Durchrutschen Ihres Kindes.

Dieser Hochstuhl benötigt vom Umfang her etwas mehr Platz, den Sie bei Ihrer Planung mitberücksichtigen sollten. Er ist aber eine sparsame Mehrzwecklösung für preisbewusste Sparfüchse. Wird Ihr Kind größer, können Sie entweder das Essbrett individueller dem heranwachsenden Kind anpassen oder das Essbrett komplett entfernen.

Fazit: Der Kombihochstuhl lässt sich kinderleicht zum Kindertisch mit Stuhl umbauen, kann sehr lange und vielseitig verwendet werden, benötigt aber etwas mehr Platz.

Klapphochstuhl – der Platzsparer

Klappbare Hochstühle sind besonders in kleinen Wohnungen empfehlenswert, denn nach der gemeinsamen Mahlzeit lässt sich der Stuhl einfach zusammenklappen und kann in einer Ecke verschwinden, ohne Platz wegzunehmen. Klapphochstühle eignen sich auch für unterwegs, denn auch auf Tour soll Ihr Baby oder Kleinkind seinen eigenen Essplatz haben. Klapphochstühle gibt es in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel auch als Treppenhochstuhl.

Um herauszufinden, welche Variante für Ihr Kind die richtige ist, kommen Sie doch in einem unserer Einrichtungshäuser in Berlin, Bad Segeberg, Hamburg, Leipzig, Halle oder Dresden vorbei. Probieren Sie sie aus und lassen Sie sich vor Ort beraten.

Für Sie zusammengefasst
Bleiben Sie in Kontakt mit uns
Zahlarten im Online-Shop